Insights

Schubert UK CEO

Schubert überzeugt britische Kunden mit TLM-Technologie

Bereits Ende des 18. Jahrhunderts galt Birmingham als „erste Industriestadt der Welt“. Die Stadt ist Geburtsort der Dampfmaschine, von Mini Cooper und Land Rover sowie vieler bekannter Lebensmittelmarken wie Cadbury- Schokolade, Pudding von Bird‘s Custards, HP Sauce oder Typhoo-Tee. Heute ist Birmingham die zweitgrößte Stadt Großbritanniens und ein bedeutendes Industriezentrum, das insbesondere durch den Dienstleistungssektor geprägt ist. Die Automobil- und Lebensmittelindustrie sind die beiden größten noch verbliebenen Fertigungssektoren in der Region. Birmingham hat sich zudem zu einem großen Kulturzentrum entwickelt und gilt gleichzeitig als jüngste Stadt Europas. Allein die Altersgruppe der bis zu 25-Jährigen macht 40 % der Bevölkerung aus – was vor allem auf die fünf Universitäten zurückzuführen ist.

Daher ist es wenig verwunderlich, dass sich Schubert nach vielen Jahren des Vertriebs durch Handelsvertreter 2002 für Birmingham als eigenen Standort in diesem Markt entschied. Mit seinem internationalen Flughafen, dem internationalen Schienennetz, dem künftigen Knotenpunkt für den geplanten Hochgeschwindigkeitszug HS2 sowie der Anbindung an die wichtigsten Autobahnen und Fernstraßen ist Birmingham ideal an die verschiedenen Transportnetze angeschlossen.

 

Schubert UK besteht aus einem 14-köpfigen Team, das eng zusammengewachsen ist und mit Leidenschaft in den Bereichen Vertrieb, Service, Technischer Support und Administration arbeitet. Zusammen vereinen sie 100 Jahre Betriebszugehörigkeit bei Schubert. „Die geringe Fluktuation spricht für unsere Firmenphilosophie“, so Mark Stepney Geschäftsführer bei Schubert UK Limited. „Unsere Mitarbeiter sind bei uns Teil einer großen Familie.“

Der britische Markt unterscheidet sich nicht wesentlich von anderen Märkten. „Flexibilität, Leistungsfähigkeit und Effizienz sind nach wie vor die Eckpfeiler jeder Investition“, so Mark Stepney. „Gleichzeitig wird deutlich, dass Investitionen in letzter Zeit unter etwas anderen Vorzeichen betrachtet werden. Viele unserer Kunden kalkulieren jetzt längere Amortisationszeiten mit ein und betrachten ihre Investition in einer langfristigen Perspektive. Das ermöglicht unseren Kunden die Anschaffung einer hocheffizienten und leistungsstärkeren Anlage – wie die von Schubert.“

Skalierbarkeit sorgt für eine flexible Lösung

„Viele kleine bis mittlere Unternehmen hatten in der  Vergangenheit den Eindruck, dass Schubert-Maschinen für sie einfach zu teuer sind. Inzwischen haben viele Firmen erkannt, dass diese Sichtweise etwas kurzsichtig ist“, unterstreicht Mark Stepney. „Die Vorteile, die Schubert mit seiner Technologie bietet, gelten gerade für diese Anwendungen. Durch die Skalierbarkeit des modularen Systems werden die Kosten inzwischen differenzierter wahrgenommen und besser verstanden. Und die tatsächlichen Gesamtbetriebskosten für eine Verpackungslinie von Schubert werden als gute langfristige Investition betrachtet“, ergänzt er.

Die bei Schubert konsequent verfolgte Modularität liefert äußerst flexible Funktionen, die zu einer maßgeschneiderten Lösung konfiguriert werden können. Dieses bewährte Prinzip sorgt für eine hohe Leistungsfähigkeit und Effizienz und in der Folge auch für eine optimierte Produktionsleistung beim Kunden.

Schubert hat bereits in zahlreichen Unternehmen der Lebensmittel-, Süßwaren-, Getränke- oder Pharmaindustrie Verpackungsmaschinen installiert. Dazu zählen Produzenten wie Mondelez, Müller, KP Foods, Walkers Crisps, Fox’s Confectionery, Weetabix und Premier Foods.

 

Schubert UK auf der PPMA 2016

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Stories

  • Insights

    12.09.2017  | Autor: Redaktion

    Die fünf Pfeiler des Servicepakets von Schubert

    Als Teil der neuen Servicestrategie gliedert Schubert seine Leistungen in fünf Leistungsbereiche und ergänzt sein Portfolio um Servicepakete. weiter Als Teil der neuen Servicestrategie gliedert Schubert... weiter

  • Insights

    09.06.2017  | Autor: M. Maratea

    Anspruchsvolle Zerspanungstechnik

    Stückzahlflexible Variantenfertigung von anspruchsvollen mechanischen Bauteilen für Verpackungsmaschinen und mehr weiter Stückzahlflexible Variantenfertigung von anspruchsvollen... weiter