News

Zentrale Anlaufstelle für Kosmetikhersteller

Schubert-Cosmetics stellt sich vor

Auf der interpack stellt Schubert die neue Geschäftseinheit Schubert-Cosmetics vor, in der sich ein Team von Spezialisten ausschließlich den Bedürfnissen dieser Branche widmet. Den Produzenten steht künftig ein zentraler Ansprechpartner für alle Fragestellungen rund um das Abfüllen und Verpacken von kosmetischen Produkten zur Verfügung. Schubert-Cosmetics vereint die Kompetenzen der Gerhard Schubert GmbH und Schubert Packaging Systems. Das Team entwickelt, konzipiert und liefert Lösungen von der Einzelmaschine bis zur Gesamtanlage.

Schubert bringt langjährige Expertise für die besonderen Ansprüche der Kosmetikindustrie mit. Besondere Hygieneanforderungen erfordern schnittstellenfreie Gesamtlösungen – von der Abfüllung bis zur Palettierung. Mit der modularen Bauweise der Schubert-Maschinen in Verbindung mit dem Transmodul können sämtliche Prozesse von der Komponentenzuführung über das Abfüllen bis zur Endverpackung unmittelbar verknüpft werden und lassen sich in einer Anlage realisieren. Mit verschiedenen Füllsystemen – der gravimetrischen Dosierung oder dem neuen Füllsystem mit Exzenterschneckenpumpen – kann Schubert-Cosmetics individuell auf kundenspezifische Aufgabenstellungen und Produktanforderungen eingehen.

Für Kosmetikhersteller eignen sich insbesondere Sammelpacker zum Befüllen von RSC-Kartons. Highlight dieser TLM-Anlage ist der neu entwickelte Hochleistungsaufrichter, der bis zu 50 RSC-Kartons pro Minute aufrichten kann. Das Kartonmagazin dieser Maschine ist in der Lage, unterschiedlichste Kartongrößen zu handhaben und stellt sich automatisch zwischen ein, zwei oder dreibahniger Ausführung um. Die auf der interpack vorgestellte kompakte TLM-Maschine verpackt Shampooflaschen in Kartons.

Haben Sie Fragen zur neuen Geschäftseinheit? Schreiben Sie uns doch einfach über das Kommentarfeld oder nehmen Sie mit dem Vertrieb direkt Kontakt auf.

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Stories