Insights

Die magische Farbwelt von Schubert

Schubert hat eine eigene Farbwelt für seine TLM-Verpackungsmaschinen entwickelt. Wie der modulare Aufbau der Maschinen ist auch dieser Schritt darauf ausgerichtet, hochwertige Maschinen in unverwechselbarem Schubert-Design anzubieten.

Bei der Entwicklung des neuen Maschinendesigns hat uns die Designagentur Ottenwälder und Ottenwälder aus Schwäbisch Gmünd unterstützt. Die Agentur ist ein langjähriger Partner von Schubert und wurde bereits mit zahlreichen renommierten Preisen wie dem Red Dot Award und dem German Design Award ausgezeichnet. Wir haben mit Max Ottenwälder über das neue Farbkonzept gesprochen.

 

Herr Ottenwälder, Sie haben gemeinsam mit Schubert die drei Farben der neuen Schubert-Farbwelt entwickelt. Für welche Farben haben Sie sich entschieden?

Die neue Schubert-Farbwelt besteht aus den drei Standardfarben White Line, Silver Line und Magic Line. Die Farbgebung betrifft jeweils die Außenfarbe der Gestelle.

Mit Magic Line bietet Schubert eine Farbe, die die Wertigkeit der TLM-Anlage auf besondere Weise widerspiegelt. Wer sich für eine Maschine von Schubert entscheidet, möchte ehrgeizige Ziele erreichen, die vorher noch keiner angepackt hat. Mut, Optimismus und Gestaltungswillen. Dieser Gedanke steht hinter Magic Line.

 

Sie haben sich auch bei der Gestaltung des Maschineninnenraums Gedanken gemacht. Wie sehen die „inneren Werte“ der Maschinen nun aus?

Bei sämtlichen Modellen ist die Innenfarbe der Maschinengestelle Weiß und die technischen Komponenten sind Silber. Mit dieser Farbkombination steht der Innenraum der Maschine optisch erhellt im Zentrum. Genau hier laufen die Produkte durch die Maschine, sie sind somit Fokus des Geschehens. Die hellen Farben erhöhen gleichzeitig die Produktionssicherheit, da Verschmutzungen bei der Reinigung des Innenraums leichter erkennbar sind.

Das Silber der Anbauten steht für Leichtigkeit, Freiheit, Schnelligkeit und Klarheit. Gleichzeitig steht die Farbe als Symbol für Technik und Zukunft.

 

Welche Vorteile hat der Kunde von der neuen Farbpalette?

Die Standardisierung bei der Farbgebung bietet entscheidende Vorteile für die Kunden. Die neuen Farben passen sich hervorragend in das Ambiente von Produktionshallen ein – unabhängig von der Corporate Identity des Kunden.

Sonderfarben wirken sich stets auf die Kostenkalkulation der Maschinen aus. Bisher war es z. B. erforderlich, Sonderfarben für Ersatzteile vorzuhalten und damit wertvolle Lagerfläche zu belegen. Durch die Standardisierung sind Teile und Anbauten ebenso wie Ersatzteile schneller verfügbar. Dadurch verkürzt Schubert die Montagezeiten, und die TLM-Maschine ist umso schneller im Einsatz für die Verpackung der Produkte.

 

…und wenn Kunden doch einmal individuelle Farbwünsche haben?

Nach wie vor haben Kunden die Möglichkeit, Ihre Wunschfarben im Maschinendesign zu integrieren. So können die Kunden die Außenbereiche der Karosserie, wie Türprofile und Kabelkanalblende, auf Wunsch auch in Sonderfarben gestalten lassen.

Vielen Dank für das Interview, Herr Ottenwälder. 

 

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Stories

  • Insights

    12.09.2017  | Autor: Redaktion

    Die fünf Pfeiler des Servicepakets von Schubert

    Als Teil der neuen Servicestrategie gliedert Schubert seine Leistungen in fünf Leistungsbereiche und ergänzt sein Portfolio um Servicepakete. weiter Als Teil der neuen Servicestrategie gliedert Schubert... weiter

  • Insights

    09.06.2017  | Autor: M. Maratea

    Anspruchsvolle Zerspanungstechnik

    Stückzahlflexible Variantenfertigung von anspruchsvollen mechanischen Bauteilen für Verpackungsmaschinen und mehr weiter Stückzahlflexible Variantenfertigung von anspruchsvollen... weiter